Dr. rer. nat. Iris Kräuter – Heilpraktikerin

Die Selbstbehandlung mit homöopathischen Einzelmitteln

Bei alltäglichen leichteren Beschwerden und Erkältungskrankheiten sowie kleineren Verletzungen kann eine Selbstbehandlung mit homöopathischen Einzelmitteln in niedriger Potenz (Verdünnung) versucht werden. Hierzu finden Sie in der Literatur und im Internet zahlreiche Bücher und Ratgeber.

Meine Empfehlung, die Ratgeber von Werner Stumpf:

  • Werner Stumpf, „Homöopathie“, GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, ISBN-13: 978-3833811449
  • Werner Stumpf, „Homöopathie für Kinder“, GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, ISBN-13: 978-3833842283

Bitte beachten Sie die Hinweise der Ratgeber zur Einnahme homöopathischer Einzelmittel. Ärztlicherseits verordnete Medikamente sollten ohne Rücksprache mit dem Arzt nicht abgesetzt werden. Melden Sie sich, wenn Sie unsicher sind oder die Selbstbehandlung binnen kurzer Zeit nicht greifen sollte. Ich berate Sie gerne.

Wie jedes andere Mittel, sollten auch homöopathische Einzelmittel in der Selbstbehandlung mit Bedacht und vor allem nur über einen kurzen Zeitraum von bis zu wenigen Tagen angewendet werden. Gleiches gilt für die Einnahme von homöopathischen Komplexmitteln (vgl. Beitrag zur Selbstbehandlung mit Komplexmitteln)

Die Behandlung von schwereren oder chronischen Beschwerden sollte ausschließlich von einem, auf die Einzelmittelverordnung spezialisierten Homöopathen und gegebenenfalls ärztlich begleitet durchgeführt werden.